Friederike Scheunchen©Klang21_Taschenopernfestival Salzburg/Thomas Radlwimmer

In der Vorbereitung unserer Projekte werden wir kompetent von unseren Korrepetitoren und Assistenten unterstützt:

Friederike Scheunchen schloss ihren Master in Dirigieren bei Frank Markowitsch, Scott Sandmeier und Massimiliano Matesic an der Musikhochschule Freiburg ab. Zuvor studierte sie Schulmusik in Trossingen mit den Hauptfächern Dirigieren bei Michael Alber und Hannes Reich und Violoncello sowie Französisch.

Neben der Vokalmusik gilt ihre große Leidenschaft der Neuen Musik, der Zusammenarbeit mit zeitgenössischen KomponistInnen sowie genreübergreifenden, musiktheatralen Projekten. Hierfür gründete sie das ensemble  s c o p e, ein professionelles Vokal- und Instrumentalensemble. Sie war Teil der Dirigierakademie unter der Leitung von Peter Rundel im Rahmen des Taschenopernfestivals Salzburg 2019 und dirigierte hierbei die Uraufführung der Oper TitaniaTraum von Gerald Resch mit dem œnm . österreichisches ensemble für neue musik. Außerdem leitete sie musikalische und szenische Proben der neuen Werke von Sarah Nemtsov, Gordon Kampe, Sara Glojnarić und Stephan Winkler. Wichtige Impulse erhielt sie von Kursen bei Frieder Bernius, Marcus Creed, Georg Grün, Florian Helgath, Hans-Christoph Rademann, Peter Rundel, Wolfgang Schäfer und Manfred Schreier. Seit 2015 leitet sie den Kammerchor ChorNetto und brachte mit ihm neben anspruchsvoller a cappella Musik und Uraufführungen chorsinfonische Werke wie das Brahms Requiem, das Mozart Requiem oder Rossinis Petite Messe solennelle zu Aufführungen.

Seit dem Wintersemester 19/20 ist sie Dirigentin der Evangelischen Studierendenkantorei Freiburg. Sie ist Assistentin der Camerata Vocale Freiburg und erhielt 2018 das FrauenFörderStipendium der Freiburger Musikhochschule.

In der Spielzeit 19/20 ist sie Dirigierakademistin beim SWR-Vokalensemble. Außerdem hat sie einen Lehrauftrag für Dirigieren an der Freiburger Musikhochschule inne.