Chor der Engel erwacht

Sulzburg

Im Zentrum des Konzerts steht der Cantus Missae von Joseph Rheinberger, den der renommierte Musikforscher Otto Ursprung enthusiastisch als „die schönste reine Vokalmesse des 19. Jahrhunderts“ bezeichnete. Rheinberger hinterließ ein breitgefächertes Chormusik-Oeuvre, das profane und sakrale Werke in den verschiedensten Besetzungen beinhaltet. Dennoch liegt der Schwerpunkt seines immensen Schaffens im Bereich der katholischen Kirchenmusik: Nicht weniger als 18 Messkompositionen sind von ihm überliefert. Seine Messe Es-Dur op. 109 nimmt unter diesen eine Sonderstellung ein, da sie rein a cappella gearbeitet ist und zudem doppelchörig konzipiert wurde, was auch eine zeitgenössische Kritik vermerkte: „Meister Rheinberger hat sich mit seiner Chormesse ganz in die Zeit und den Geist der alten, ehrwürdigen italienischen Kirchenkomponisten zurück versetzt.“

Heinrich Schütz                     Also hat Gott die Welt geliebt

Carlo Gesualdo                      Ave dulcissima Maria

Sven-David Sandström       Es ist ein Ros entsprungen

Josef Rheinberger                Messe Es-Dur op.109 „Cantus Missae“

Alban Berg                            Es ist ein Reis entsprungen

Max Reger                            In dulci jubilo

                                               Schlaf mein Kindelein

Camerata Vocale Freiburg

Leitung: Winfried Toll